Es gibt auf der Welt die verschiedensten Burger-Restaurants, die sich nicht selten auch an den Flughäfen finden lassen. Dabei dominieren zumeist die bekannten Ketten wie McDonald’s oder Burger King das Geschehen, deren Filialen man auch in vielen Flughafen-Terminals entdecken kann. Doch es gibt auch einige Flughäfen, in denen private Betreiber dieses Geschäft in die eigene Hand genommen haben, so unter andrem auch am Flughafen in Seattle.

Dort in dem Land, welches für seine Burger weltweit bekannt ist, finden Fluggäste den Runway Grill, welcher die Kundschaft auf den ersten Blick ein wenig an McDonald’s erinnert. Doch dieser Eindruck täuscht ein wenig, denn das was die Kunden hier geboten bekommen liegt sogar noch unter dem Niveau der Schellrestaurantkette.

Zwar lassen die Preise die hier aufgerufen werden etwas anderes vermuten, doch für knapp 10 Dollar erhält man hier einen relativ kleinen Burger samt Pommes und einem Getränk. Während man, was die Getränke betrifft, das kostenlose Nachfüllen positiv hervorheben kann, so weiß das Essen dagegen deutlich weniger zu überzeugen. Denn was die Burger betrifft so hat man das Gefühl, dass hier deutlich mehr möglich wäre. Jedoch scheinen dennoch viele Passagiere das Angebot in Anspruch zu nehmen, wovon die vielen eher mittelmäßigen Bewertungen im Internet zeugen.

Author evaa
Published