Bei Bareburger handelt es sich um eine Burger-Kette, welche ihren Ursprung in New York City hat. Das Unternehmen verspricht seinen Kunden einen Burger-Genuss aus komplett natürlicher und organischer Produktion. Das bedeutet, dass bei der Zubereitung der Burger nur biologische Lebensmittel, aus kontrolliertem Anbau verwendet werden und das Fleisch aus einer kontrollierten Haltung stammt, um die bestmögliche Qualität zu gewährleisten. Dabei ist den Gründern des Unternehmens kein Weg zu weit, um an die jeweils besten Produkte zu gelangen, die sich auf dem Markt finden lassen.

Dieses Konzept beeindruckte die New Yorker Bevölkerung dermaßen, dass Bareburger mit der Zeit zu einer kleinen Kette in New York und einigen weiteren amerikanischen Städten heranwuchs. Stets mit dem Versprechen, dass die dortigen Produkte höchsten Qualitätsansprüchen genügen und aus einem natürlichen Anbau stammen.

Dabei setzte die Kette auch bei den Beilagen neue Maßstäbe, indem Kunden neben normalen Pommes auch solche erhalten können, die aus Süßkartoffeln hergestellt werden. Und selbst bei dem Getränkeangebot geht Bareburger einen anderen Weg als die Konkurrenz. Anstelle einer Kooperation mit einem Unternehmen wie Coca Cola, werden hier die Getränke unabhängiger Hersteller, mit einem Fokus auf Bio, vertrieben, was bestens zu der Philosophie der Burger-Kette passt.

Mit der Zeit eilte Bareburger der eigne Ruf voraus und so kam es, dass im Jahre 2016 auch in Deutschland das erste Restaurant dieser Kette ihre Pforten öffnete. Seitdem kann auch die Kundschaft in Frankfurt am Main, in der Schweizer-Straße, das erste Bareburger Lokal in Europa besuchen und sich selbst von der Qualität der dort angebotenen Burger überzeugen.

Jedoch liegen die Preise bei Bareburger ein Stück weit über denen der Konkurrenz, was vor allem an den hochwertigen Zutaten liegt, die hier für die Herstellung verwendet werden.

Author evaa
Published
Categories Burger Ketten